FDP Ortsverband Reinbek

KiTa Reform

Gelungene Informationsveranstaltung mit Minister Dr. Heiner Garg.

Minister Dr. Heiner Garg (FDP)
Minister Dr. Heiner Garg (FDP)
Reinbek, den 12.06.2019. Am heutigen Abend fand organisiert durch die FDP Reinbek eine Informationsveranstaltung zur geplanten KiTa Reform in Schleswig-Holstein statt. Der zuständige Minister Dr. Heiner Garg (FDP) ließ es sich nicht nehmen selbst zum Thema vorzutragen. Die ca. 120 Zuhörer im prall gefüllten Sitzungssaal folgten trotz sommerlicher Hitze mit erkennbarer Begeisterung der sachlich fundierten, und mit großem Engagement vorgetragenen etwa 1-stündigen Präsentation des Ministers. In der anschließenden Fragerunde ließ sich der Minister ausreichend Zeit und konnte so einige Bedenken aus dem Wege räumen, sowie selbst wertvolle Anregungen für die weitere Bearbeitung des Gesetzes sammeln. Der Minister betonte, dass gerade dieser direkte Kontakt mit den Betroffenen ein wesentlicher Faktor für das Gelingen dieser Reform sei. Nach mehr als zwei Stunden verließen sowohl die Zuhörer als auch die Vortragenden ein wenig müde aber zufrieden und gut informiert eine gelungene ...

Wohnraum für alle Einkommensschichten

Das Ungewöhnliche Denken!

Jari Grünig
Jari Grünig
Reinbek, den 27.05.2019. Neu gebaute Miet- und Eigentumswohnungen sind aufgrund der hohen Grundstücks- und Baukosten die teuersten Wohnungen im gesamten Hamburger Umland. Der gut gemeinte Ansatz, ausgerechnet mit der großflächigen Bebauung von Neubaugebieten, Wohnungen für Reinbeker mit geringem Einkommen schaffen zu wollen, ist daher ein Irrweg. Hinzu kommen die bekannten negativen Folgen ausufernder Neubaugebiete wie zum Beispiel Verkehrsprobleme, Folgekosten für die Kommune und Versiegelung der Landschaft.

Zukunft des Solidaritätszuschlags

Der Soli muss weg

Der Solidaritätszuschlag ist ein Dauerbrenner-Thema: Der Bundesrechnungshof warnt vor der von der Bundesregierung geplanten nur teilweisen Abschaffung des Solidaritätszuschlags. Stattdessen empfiehlt man, die Abgabe vollständig und zügig abzuschaffen. ...

Stadtentwicklung

Neue Lösungen gefragt

Wir wollen Reinbeks Stärken erhalten, Ihre FDP Reinbek
Wir wollen Reinbeks Stärken erhalten, Ihre FDP Reinbek
Reinbek, den 02.05.2019. Trotz starker Zuwanderung in den letzten drei Jahren wächst die deutsche Bevölkerung nur marginal. Die Langfristberechnungen bis 2060 des statistischen Bundesamtes gehen selbst bei weiterhin starker Zuwanderung und einer deutlichen Steigerung der Geburtenrate von einer zurückgehenden Einwohnerzahl in Deutschland und Schleswig-Holstein aus. Gleichzeitig hat es den Anschein, dass es in einigen Boomregionen keine Grenzen des Bevölkerungswachstums mehr gibt. Der zwanghafte Wille großer Teile der Politik dieser Entwicklung mit ausufernden Neubaugebieten zu begegnen, verstärkt eher noch das Problem.

UNICEF-Studie

Kita-Notstand: Berlin lässt Familien im Regen stehen

Bei der Familienfreundlichkeit rangiert Deutschland nach einer neuen Studie des UN-Kinderhilfswerks UNICEF in Europa auf dem sechsten Platz. Stiftungsexperte Florian Flicke geht in seinem Artikel auf den dramatischen Notstand bei Kinderbetreuungsplätzen ...

Stadtentwicklung

Nachverdichtung mit Augenmaß!

Jari Grünig
Jari Grünig
Reinbek, den 21.03.2019. Eine alternative zu ausufernden Neubaugebieten zwischen den Reinbeker Stadtteilen ist die sogenannte Nachverdichtung in den bereits bestehenden Wohnquartieren. Im Zuge der Erneuerung des Gebäudebestandes ergibt sich diese häufig automatisch und wird von vielen Bürgern Reinbeks kaum wahrgenommen. Wenn allerdings durch Politik und Verwaltung einseitig die Interessen von Investoren und die maximale Ausschöpfung der rechtlichen Möglichkeiten verfolgt werden, regt sich nach unserer Auffassung zu Recht Widerstand bei den betroffenen Anwohnern.

Daseinsvorsorge

Wasserversorgung in Reinbek darf nicht zum Spekulationsobjekt werden!

Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel!
Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel!
Reinbek, den 25.02.2019. Trinkwasser ist ein Baustein der Daseinsvorsorge, der in öffentlicher Hand verbleiben sollte. In Reinbek erfolgt bei großer Zufriedenheit aller Kunden die Trinkwasserversorgung seit 1934 durch die Hamburger Wasserwerke (heute Hamburgwasser) als kommunaler Wasserversorger. Leider setzt nun eine Mehrheit der anderen Fraktionen und unsere Stadtverwaltung diese Partnerschaft mit dem Ziel höherer Einnahmen für die Stadt aufs Spiel.

Abfallentsorgung

Lösung für Recyclinghof ein Muss!

Bernd Uwe Rasch
Bernd Uwe Rasch
Reinbek, den 28.01.2019. Im Grunde ist die intensive Nutzung des AWSH Recyclinghofes in Schönningstedt durch die Bürger Reinbeks und benachbarter Gemeinden eine erfreuliche Tatsache, wenn nicht die problematische Zufahrt wäre. Diese zieht eine hohe Verkehrsbelastung, häufig Staus, und damit einhergehend Lärm und Abgas für die Anwohner der Zufahrtstraße nach sich. Leider hat der zuständige Landesbetrieb Verkehr zum wiederholten Mal eine geänderte Zufahrt, direkt von der Sachsenwaldstraße kommend, abgelehnt.

Schullandschaft in Reinbek

Sicherheit an erster Stelle!

Leider immer noch in vielen Gebäuden zu finden: Asbest!
Leider immer noch in vielen Gebäuden zu finden: Asbest!
Reinbek, den 11.12.2018. Das Bauprogramm für Umbau, Sanierung und teilweise Neubau der Gemeinschaftsschule wurde am 25.10.2018 vorgestellt. Bestandteil des Bauprogramms ist auch eine umfassende Schadstoffsanierung, da bereits bekannt war, dass dampfgehärtete Asbestzementplatten an dieser Schule verbaut wurden. Dennoch ist es beunruhigend, dass nun gesundheitsgefährdende Konzentrationen von Asbestfasern in einigen Räumen der Schule gemessen wurden. Im Sinne der Gesundheit der Kinder, Lehrer und Eltern war es richtig und konsequent, nach diesen Messungen die gesamte Schule bis auf weiteres zu schließen und weitere Untersuchungen bzw. Maßnahmen einzuleiten.


Druckversion Druckversion