FDP Ortsverband Reinbek

Städtische Finanzen

Investitionen sinnvoll planen!

Bernd Uwe Rasch
Bernd Uwe Rasch
Reinbek, den 30.05.2016. Die finanzielle Leistungsfähigkeit unserer Stadt wird in den nächsten Jahren auf eine harte Bewährungsprobe gestellt. Zahlreiche Investitionen wollen in Angriff genommen werden. Der Neubau der Reinbeker Ortswehr, die Sanierung unserer Gemeinschaftsschule, die Ertüchtigung der Feuerwehren in Ohe und Schönningstedt, ein Kunstrasenplatz, eine Mensa für die Grundschule Klosterbergen, die Sanierung unseres Rathauses, der weitere Ausbau von Krippenplätzen ...

Geld und Politik

Spende sucht Empfänger, Teil 2 - Reinbek stimmt ab!

Ihre FDP Fraktion Reinbek
Ihre FDP Fraktion Reinbek
Reinbek, den 25.05.2016. Anfang Mai riefen die Reinbeker Liberalen die Bevölkerung auf, Vorschläge für die Verwendung der jährlichen Spende der Reinbeker FDP zu unterbreiten. Bis zum 24. Mai 2016 sind interessante und nachdenkenswerte Vorschläge bei uns eingegangen. Wie in den Vorjahren können nun die Reinbeker Bürger darüber abstimmen, ...

Bürgerrechte

Mit der Digitalisierung auf Kriegsfuß

Die Digitalisierung ist nicht die starke Seite der Bundesregierung. Fabian Disselbeck vom Liberalen Institut für "freiheit.org" über den Bundestrojaner und die diversen Nachbesserungen. Disselbeck verdeutlichte: "Das trojanische Pferd des Bundeskriminalamtes ...

Öffentliche Sicherheit

Feuerwehrstandort: Eindeutige rechtliche Bewertung

Reinbek, den 13.05.2016. Da bei einigen Stadtverordneten Zweifel an der Richtigkeit ihrer Entscheidung aus dem Jahr 2014 zur Festlegung des Standortes der neuen Feuerwache aufkamen, wurde die rechtliche Lage noch einmal intensiv beleuchtet. In Gesprächen unseres Bürgermeisters Björn Warmer mit der Landesregierung und den zuständigen Stellen im Kreis wurde deutlich, die Einhaltung der Hilfsfrist von 10 Minuten ist das entscheidende Kriterium bei der Wahl eines Feuerwehrstandortes. Von den zurzeit diskutierten Standorten erfüllt dieses Kriterium nur der bereits beschlossene Standort Mühlenredder. Wenig überraschend steht die Frage der Wirtschaftlichkeit dahinter zurück. Wenn die Wirtschaftlichkeit Vorrang hätte würde dies bedeuten Menschenleben gegen Geld aufzuwiegen. Da der Standort Mühlenredder nach unserer Recherche auch der wirtschaftlichste Standort ist, erübrigt sich erfreulicherweise in diesem Fall eine weitere Diskussion zum Thema Wirtschaftlichkeit. Die benötigten Gelder wurden bereits mit Mehrheit im zuständigen Feuerwehrausschuss genehmigt. Nun sollten die Stadtverordneten zügig dafür sorgen, dass mit dem Bau am Mühlenredder begonnen werden kann.

Hier die Bewertung im Wortlaut:
Rechtliche Bewertung Feuerwehrstandort Reinbek

Transatlantische Beziehungen

Mit Obama kam die Wende

Im Vorfeld seiner Reise nach Norddeutschland Anfang Juni hat Claus Gramckow, Repräsentant des Transatlantischen Dialogforums der Stiftung für die Freiheit in Nordamerika, mit "freiheit.org" über die Entwicklung der deutsch-amerikanischen Beziehungen ...

Geld und Politik

Spende sucht Empfänger 2016 startet!

So freuten sich die Gewinner 2016
So freuten sich die Gewinner 2016
Reinbek, den 03.05.2016. Als Ausgleich für den finanziellen Aufwand, der mit dem Ehrenamt als Kommunalpolitiker verbunden ist, erhalten Kommunalpolitiker eine Aufwandsentschädigung. Seit dem Jahr 2004 haben die Vertreter der Reinbeker FDP jährlich einen Teil davon an gemeinnützige Reinbeker Einrichtungen und Initiativen gespendet. Diese erfolgreiche Aktion wollen wir auch im Jahr 2016 fortsetzen.

Gewerbeentwicklung

Neuer Standort für Hertz Flavors gefunden!

Blau umrandet der geplante neue Hertz Standort
Blau umrandet der geplante neue Hertz Standort
Reinbek, den 29. April 2016. Das Unternehmen Hertz Flavors ist ein seit Jahrzehnten erfolgreich agierendes Reinbeker Familienunternehmen, das als Arbeitgeber und Gewerbesteuerzahler einen wichtigen Baustein in der Gewerbelandschaft Reinbeks darstellt. Die vorhandenen Firmenflächen sind inzwischen zu klein und in Reinbek verstreut. Um den Kundenanforderungen gerecht zu werden, plante das Unternehmen einen neuen Standort auf einer neu zu erschließenden Gewerbefläche westlich von Schönningstedt.

Jugend und Sport

Förderung des Sports ernst nehmen!

Bernd Uwe Rasch
Bernd Uwe Rasch
Reinbek, den 25.04.2016. Die TSV Reinbek leistet mit ihrer Jugendarbeit einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen. Die von der Stadt Reinbek zur Verfügung gestellten Sportflächen werden dabei intensiv genutzt. Ein Teil dieser Anlagen, nämlich der überwiegend von Fußballern genutzte Grandplatz, ist in keinem guten Zustand mehr. Die Bespielbarkeit dieses Platzes ist stark witterungsabhängig und die Verletzungsgefahr sehr hoch.

Liebenswertes Reinbek

Cronsberg-Park als Kleinod erhalten!

Jari Grünig unser Mann im Bauausschuss
Jari Grünig unser Mann im Bauausschuss

**Aktualisierung**


Am 28.04.2016 haben die Reinbeker Stadtverordneten einem Antrag der FDP zum unveränderten Erhalt des Cronsberg-Parks einstimmig zugestimmt. Eine Bebauung das Parks ist damit vom Tisch. Dieses Ergebnis war nur durch den engagierten Einsatz der Anwohner möglich, denen wir an dieser Stelle Dank und Anerkennung aussprechen.

Reinbek, den 21.03.2016. Reinbek verfügt nur über eine geringe Zahl an innenliegenden Grün- und Erholungsflächen. Eine davon ist der kleine Park, der oft als Cronsberg-Park bezeichnet wird, und von den Straßen Ostlandring/Auf dem großen Ruhm/Schönningstedter Straße begrenzt wird. Dieses innerstädtische Kleinod wird von der Reinbeker Bevölkerung als Spiel-, Erholungs- und Begegnungsfläche intensiv genutzt. Hier genießen Alt und Jung die Bewegung im Freien oder die Möglichkeit, auf einer Parkbank die Natur auf sich wirken zu lassen. ...


Druckversion Druckversion