FDP Ortsverband Reinbek

Landtagswahl in Schleswig-Holstein

FDP-Spitze zu Gast in Stormarn

Dr. Heiner Garg
Dr. Heiner Garg
Im dieser Tage anlaufenden Landtagswahlkampf kommt auch das Spitzenpersonal der schleswig-holsteinischen FDP nach Stormarn. So wird Dr. Heiner Garg am Dienstag, den 11. April in Ammersbek auftreten.

Um 19 Uhr spricht der FDP-Landesvorsitzende im zentralen Veranstaltungsort, dem Dorfgemeinschaftshaus "Pferdestall", Am Gutshof 1. Themen sind u.a. die Finanznot vieler Kommunen und der Umgang mit Straßenausbaubeiträgen.

Wolfgang Kubicki
Wolfgang Kubicki
Bereits zwei Tage zuvor, am Sonntag, den 9. April, um 11 Uhr, wird Wolfgang Kubicki ans Rednerpult treten. Der stellvetretende Bundesvorsitzende und FDP-Fraktionsvorsitzende im schleswig-holsteinischen Landtag ist in Ahrensburg zu Gast, und zwar im Marstall (gegenüber dem Schloss), Lübecker Straße 8.

Eine Anmeldung ist für beide Veranstaltungen nicht erforderlich.

Familienfreundliches Reinbek

Angebot von Betreuungsplätzen am Bedarf ausrichten!

Bernd Uwe Rasch
Bernd Uwe Rasch
Reinbek, den 27.02.2017. Trotz vieler unterschiedlicher Positionen der Reinbeker Parteien hat man sich in Bezug auf die Betreuungsmöglichkeiten für Kinder vor einigen Jahren auf einen Grundkonsens geeinigt: Das Angebot an Betreuungsmöglichkeiten in Reinbek soll sich in erster Linie am Bedarf der Familien orientieren. Leider müssen wir aktuell feststellen, dass einige Fraktionen bereit sind, in der Frage der Hortplätze von diesem Grundsatz abzuweichen.

Brexit

Countdown für den Brexit läuft

Jetzt hat die britische Premierministerin Theresa May ihn also abgeschickt: den Scheidungsbrief nach Artikel 50. Stiftungsexperte Hans Stein über die politischen Kräfte im Vereinigten Königreich. Die Zeit bis zum Austritt sei knapp. Stein verdeutlichte: ...

Informierte Bürger

Neueste Ausgabe von Reinbek Liberal jetzt online!

FDP Fraktion Reinbek
FDP Fraktion Reinbek
Reinbek, den 08.02.2016. Die neueste Ausgabe von "Reinbek Liberal" können Sie hier herunterladen.

Reinbek Liberal 2017

Mit "Reinbek Liberal" informieren wir über aktuelle Themen der Reinbeker Kommunalpolitik.

Außenpolitik

Genscher war das liberale Gesicht Deutschlands

Drei Tage vor dem ersten Todestag des legendären liberalen Außenministers Hans-Dietrich Genscher haben die Stiftung für die Freiheit und das Auswärtige Amt ihn im Rahmen eines internationalen Symposiums als Versöhner, Gestalter und Visionär geehrt. Unter ...

Bürger und Politik

Ein Jahr der Entscheidungen!

Bernd Uwe Rasch
Bernd Uwe Rasch
Reinbek, den 30.01.2017. Sowohl auf Bundes- und Landesebene als auch vor Ort in Reinbek steht ein Jahr mit weitreichenden Entscheidungen an. Bei der Landtagswahl am 7. Mai 2017 und bei der Bundestagswahl im Herbst des Jahres können Sie mit Ihrer Wahlentscheidung deutlich machen, dass Sie mit der aktuellen Politik der Bundes- und der Landesregierung nicht einverstanden sind und sich eine offene, die Würde aller Menschen achtende Gesellschaft wünschen, bei der jeder die besten Chancen für die Gestaltung seines Lebens erhält.

Weichenstellung für die Zukunft

Selbst aktiv werden!

Ihre FDP Fraktion Reinbek
Ihre FDP Fraktion Reinbek
Reinbek, den 12.12.2016. Im Jahr 2016 wurden zwei Prozesse unter Einbindung der Bürger angestoßen, die hoffentlich im Jahr 2017 zu einem Ergebnis führen. Zum einen wurde innerhalb von vier Workshops ein Klimaschutzkonzept für Reinbek vorbereitet, zum anderen wurde endlich in einer ersten Veranstaltung der Startschuss zur Erarbeitung eines Stadtentwicklungskonzeptes gegeben. Sie können und sollten sich in diese Prozesse auch in Zukunft einbringen. Sonst überlassen Sie das Feld einzelnen Interessengruppen, deren Vorschläge aus unserer Sicht zumindest diskussionswürdig sind.

Liebenswertes Reinbek

Menschen fördern statt Beton.

Wolff Seitz
Wolff Seitz
Reinbek, den 24.10.2016. Nicht nur die neuesten Zahlen zur Schulentwicklung auch die aktuellen Erkenntnisse zum Reinbeker Mobilitätsgeschehen, gewonnen aus der Diskussion über ein künftiges Klimaschutzkonzept, machen deutlich, dass die von einigen Akteuren ins Auge gefassten umfangreichen Neubaugebiete nicht zu verantworten sind. Ein weiteres deutliches Bevölkerungswachstum in Reinbek würde sowohl die vorhandenen schulischen Infrastrukturen überfordern als auch im Tagesverlauf häufig zu einem Erliegen des Verkehrs führen.

Städtische Finanzen

Ausbaubeiträge ein sachlicher Vergleich

Wie sollen sich die Bürger am Straßenausbau beteiligen?
Wie sollen sich die Bürger am Straßenausbau beteiligen?
Reinbek, den 13.07.2016. Seit einer Änderung des Landesgesetzes ist es möglich, statt einmalige Ausbaubeiträge bei der Grunderneuerung einer Straße von den Straßenanliegern zu erheben, alternativ jährlich sogenannte wiederkehrende Beiträge von allen Grundstücksbesitzern Reinbeks einzuziehen. Unabhängig davon ob deren Straße erneuert wurde oder nicht. Wir haben als interne Entscheidungshilfe die Vor- und Nachteile der beiden Systeme nebeneinander gestellt. Den Vergleich können Sie hier herunterladen. Vergleich Ausbaubeiträge

Aus unserer Sicht ergibt sich aus diesem Vergleich, dass bei den wiederkehrenden Beiträgen die Nachteile überwiegen. Da das Thema alle Reinbeker Bürger direkt im Geldbeutel trifft, sollten die Bürger im Rahmen eines Bürgerentscheides die Möglichkeit erhalten darüber abzustimmen welches System sie sich wünschen.


Druckversion Druckversion