FDP Ortsverband Reinbek

Stadtentwicklung

Eindeutige Regelungen in bestehenden Wohngebieten überfällig!

Jari Grünig unser Vertreter im Bauausschuss
Jari Grünig unser Vertreter im Bauausschuss
Volker Dahms unser Vertreter im Bauausschuss
Volker Dahms unser Vertreter im Bauausschuss
Reinbek, den 21.10.2019. Wir werden immer öfter von Bürgern angesprochen wie es sein kann, dass in bereits bestehenden Wohngebieten, Baugenehmigungen für Gebäude erteilt werden, die in Größe und Ausgestaltung die üblichen Dimensionen der vorhandenen Bebauung sprengen. Oft fallen diesen Planungen noch zahlreiche Bäume und Grünflächen zum Opfer. Für sehr viele bestehende Reinbeker Wohngebiete gibt es keinen gültigen Bebauungsplan mehr, die in diesem Fall anzuwendende Regelung nach § 34 des Baugesetzes lässt bei großzügiger Auslegung die oben beschriebenen - aus unserer Sicht nicht erwünschten - Auswüchse zu.

Senioren

Einsatz für ein selbstbestimmtes Leben im Alter

Bernd Uwe Rasch
Bernd Uwe Rasch
Wir setzen uns seit vielen Jahren dafür ein, dass Reinbek sich verstärkt darum kümmert, wie für Reinbeks Bürger ein selbstbestimmtes Leben im Alter erleichtert werden kann. Nachdem wir es erreicht haben, dass man sich nach jahrelanger Blockade zum Beispiel mit den Grundelementen des „Bielefelder Modells“ vertraut macht, sind nun dank der Initiative unseres Seniorenbeirats weitere Schritte auf dem Wege zu einer seniorenfreundlichen Stadt beschlossen worden.

Europarat

Johnson muss jetzt liefern und eine Mehrheit organisieren

Vor dem EU-Gipfel in Brüssel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die Linie der Bundesregierung für den Brexit skizziert. Die Freien Demokraten stehen dahinter. "Wir haben ein Interesse an intakten, vitalen, partnerschaftlichen und freundschaftlichen Beziehungen ...

Kommunale Daseinsvorsorge

Extremwetter! Seien wir vorbereitet!

Bernd Uwe Rasch
Bernd Uwe Rasch
Reinbek, den 26.08.2019. Was haben zukünftig von zahlreichen Bäumen beschattete Fußwege zwischen und in den Reinbeker Stadtteilen mit kommunaler Daseinsvorsorge zu tun? Durch die feststellbare klimatische Erwärmung steigt auch in unseren Breiten die Wahrscheinlichkeit von Extremwetterereignissen. Ob es sich um Überflutungen nach intensiven Regenfällen, durch Hitzewellen bedingte Trockenphasen oder orkanartige Stürme handelt, in jedem Fall gehört es zur kommunalen Daseinsvorsorge auf solche Ereignisse vorbereitet zu sein und die Folgen für Reinbeks Bürger zumindest abzumildern.

Reform der Grundsteuer

FDP verhindert unsinnige Bürokratie bei der Grundsteuer

Ende der Woche soll der Bundestag die Grundsteuerreform verabschieden. Die Freien Demokraten sahen jedoch Nachbesserungsbedarf am Gesetzentwurf der großen Koalition. Sie warnten, dass durch die geplanten Ausnahmeregelungen für Länder Grundstückseigentümer ...

Daseinsvorsorge

Wasserversorgung in Reinbek darf nicht zum Spekulationsobjekt werden!

Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel!
Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel!
Reinbek, den 25.02.2019. Trinkwasser ist ein Baustein der Daseinsvorsorge, der in öffentlicher Hand verbleiben sollte. In Reinbek erfolgt bei großer Zufriedenheit aller Kunden die Trinkwasserversorgung seit 1934 durch die Hamburger Wasserwerke (heute Hamburgwasser) als kommunaler Wasserversorger. Leider setzt nun eine Mehrheit der anderen Fraktionen und unsere Stadtverwaltung diese Partnerschaft mit dem Ziel höherer Einnahmen für die Stadt aufs Spiel.

Reinbek Stadt im Grünen

Klimaschutz – besser konkret statt Symbolpolitik!

Wir stehen für konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz Ihre FDP Reinbek
Wir stehen für konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz Ihre FDP Reinbek
Reinbek, den 24.06.2019. Vor dem Hintergrund der „Fridays for Future“ Demonstrationen, versuchen jetzt auch in Reinbek Parteien mit Blick auf Wählerstimmen auf diesen Zug aufzuspringen und sich als besondere Klimaschützer hervorzutun. Dabei werden Anträge gestellt, mit denen internationale Klimaziele definiert werden sollen oder eine wenig bewirkende Einzelmaßnahme gefordert. Diese Anträge erinnern allerdings eher an die umweltpolitische Symbolpolitik aus dem letzten Jahrhundert. Es wird übersehen, dass gerade diese letztlich wenig bewirkende Symbolpolitik von den Demonstrierenden kritisiert wird.

KiTa Reform

Gelungene Informationsveranstaltung mit Minister Dr. Heiner Garg.

Minister Dr. Heiner Garg (FDP)
Minister Dr. Heiner Garg (FDP)
Reinbek, den 12.06.2019. Am heutigen Abend fand organisiert durch die FDP Reinbek eine Informationsveranstaltung zur geplanten KiTa Reform in Schleswig-Holstein statt. Der zuständige Minister Dr. Heiner Garg (FDP) ließ es sich nicht nehmen selbst zum Thema vorzutragen. Die ca. 120 Zuhörer im prall gefüllten Sitzungssaal folgten trotz sommerlicher Hitze mit erkennbarer Begeisterung der sachlich fundierten, und mit großem Engagement vorgetragenen etwa 1-stündigen Präsentation des Ministers. In der anschließenden Fragerunde ließ sich der Minister ausreichend Zeit und konnte so einige Bedenken aus dem Wege räumen, sowie selbst wertvolle Anregungen für die weitere Bearbeitung des Gesetzes sammeln. Der Minister betonte, dass gerade dieser direkte Kontakt mit den Betroffenen ein wesentlicher Faktor für das Gelingen dieser Reform sei. Nach mehr als zwei Stunden verließen sowohl die Zuhörer als auch die Vortragenden ein wenig müde aber zufrieden und gut informiert eine gelungene ...

Wohnraum für alle Einkommensschichten

Das Ungewöhnliche Denken!

Jari Grünig
Jari Grünig
Reinbek, den 27.05.2019. Neu gebaute Miet- und Eigentumswohnungen sind aufgrund der hohen Grundstücks- und Baukosten die teuersten Wohnungen im gesamten Hamburger Umland. Der gut gemeinte Ansatz, ausgerechnet mit der großflächigen Bebauung von Neubaugebieten, Wohnungen für Reinbeker mit geringem Einkommen schaffen zu wollen, ist daher ein Irrweg. Hinzu kommen die bekannten negativen Folgen ausufernder Neubaugebiete wie zum Beispiel Verkehrsprobleme, Folgekosten für die Kommune und Versiegelung der Landschaft.


Druckversion Druckversion