- FDP Ortsverband Reinbek

Kommunale Steuern

Nein zu Steuererhöhungen!

Es geht ums Geld
Es geht ums Geld
Reinbek, den 20.11.2017. Der vorliegende Entwurf für den städtischen Haushalt 2018 enthält eine Erhöhung der Grund- und Gewerbesteuer für Reinbeks Bürger und Betriebe. Mit knapp 3 % fällt diese Erhöhung vermeintlich moderat aus. Dabei darf jedoch nicht vergessen werden, dass die Erhöhung der Grundsteuer auf die Höhe der Mieten in Reinbek durchschlägt und insbesondere die Menschen trifft, die mit wenig Geld auskommen müssen. Und erste Abwanderungen von Betrieben aus Reinbek zeigen, dass man auch die Gewerbesteuer nicht endlos erhöhen sollte.
Zurück



Kommunale Steuern

Nein zu Steuererhöhungen!

Trotz Rekordsteuereinnahmen in Reinbek können laut Haushaltsentwurf im Ergebnisplan die laufenden Ausgaben ohne Steuererhöhung nicht gedeckt werden. Die Reinbeker Liberalen haben nach Analyse der Zahlen ein Konzept entwickelt, wie ein ausgeglichener Ergebnisplan aufgestellt werden kann, ohne Steuern zu erhöhen. Dabei sind Streichungen von Investitionen nicht erforderlich. Denn Investitionen, zum Beispiel in Schulen, Kindergärten oder Feuerwehren, zählen nicht zu den laufenden Ausgaben. Unterstützen Sie uns dabei, dieses Konzept durchzusetzen.

Ihre FDP Fraktion Reinbek
Zurück