- FDP Ortsverband Reinbek

Kommunale Steuern

Initiative der FDP erfolgreich

Wolff Seitz unser Fachmann für Finanzen
Wolff Seitz unser Fachmann für Finanzen
Reinbek, den 30.11.2017. Der Haushaltspanentwurf der Stadt Reinbek für das Jahr 2018 sah bisher eine Erhöhung der Grund- und Gewerbesteuer von mehr als 3 % vor. Aufgrund noch nie dagewesener erwarteter Steuereinnahmen für das Jahr 2018 würde der Ergebnishaushalt auch ohne diese Steuererhöhungen mit einem Überschuss abschließen. Wir haben daher in einem Gespräch mit den anderen Fraktionen, das am 23.11.2017 stattfand, dafür geworben auf diese geplante Steuererhöhung zu verzichten. Erfreulich ist, dass es uns offenbar gelungen ist, sogar die Fraktion der Grünen, die sich am 23.11. noch vehement für Steuererhöhungen ausgesprochen hat, mit unserer Argumentation zu überzeugen.
Zurück



Kommunale Steuern

Initiative der FDP erfolgreich

So hat der zuständige Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen mit den Stimmen von CDU, Forum21, Grünen und der FDP heute Abend beschlossen, die Hebesätze für die Grund- und Gewerbesteuer nicht zu erhöhen.
Ein schöner Erfolg unserer Arbeit insbesondere im Sinne der Reinbeker Bürger, die finanziell nicht auf Rosen gebettet sind. Denn eine Erhöhung der Grund- und Gewerbesteuer trifft Mieter mit geringem Einkommen und kleine Gewerbe- bzw. Handwerksbetriebe besonders. Wir gehen davon aus, dass die Stadtverordnetenversammlung am 07.12.2017 diesem Votum folgt.

Bei Fragen zum aktuellen Haushaltsplanentwurf 2018 wenden Sie sich gern an uns.

Ihre FDP Reinbek
Zurück