FDP Ortsverband Reinbek

Schulausstattung

SPD und CDU setzen Kürzungen bei Renovierung und Ausstattung der Schulen durch

Bernd Uwe Rasch
Bernd Uwe Rasch
In der Sitzung des Schul- und Sozialausschusses am 15.11.2007 beantragte Bernd Uwe Rasch als Vertreter der Reinbeker Liberalen, für 2008 die pauschalen Kürzungen von 50 % bei den dringendsten Renovierungsarbeiten an Reinbeks Schulen nicht vorzunehmen. Leider scheiterte dieser Antrag an einer Mehrheit aus CDU und SPD. Als Teilerfolg konnte Rasch jedoch verbuchen, dass die Kürzung auf 25 % zurückgenommen wurde.

Scharfe Proteste der Schulleitung und durch Bernd Uwe Rasch handelte sich die SPD mit dem Vorschlag ein, die Haushaltsansätze bei den nötigsten Anschaffungen für die Realschule und das Gymnasium ebenfalls um 50 % zu kürzen.

Obwohl sich die Eltern des Gymnasiums an diesen Ausgaben beteiligen, wurde mit den Stimmen von CDU und SPD diese Kürzung beschlossen. Ein in den zurückliegenden Jahren einmaliger Vorgang.

"Wir werden uns weiter für eine vernünftige Ausstattung der Reinbeker Schulen einsetzen und bitten alle Eltern, uns dabei zu unterstützen", erläuterte Rasch im Anschluss an die Sitzung.


Druckversion Druckversion