FDP Ortsverband Reinbek

Öffentlicher Nahverkehr

Buslinien sollen neu geordnet werden

Lukas Schellhorn
Lukas Schellhorn
Reinbek, 09. März 2009. In der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Verkehrsplanung am 12.03.2009 (18:30 Uhr, Rathaus, Sitzungssaal) sollen die Vorschläge einiger Fraktionen zur Umgestaltung der Busversorgung in Reinbek beraten werden.
Die Vorschläge wurden von den Mitgliedern einzelner Fraktionen erarbeitet und enthalten z.B. auch den kompletten Wegfall von zur Zeit vorhandenen Busanbindungen.

Die Reinbeker FDP hält die Vorgehensweise der anderen Parteien grundsätzlich für bedenklich. Ohne Analyse von Bevölkerungsstruktur, Einzugsbereichen, tatsächlichen und zu erwartenden Fahrgastzahlen, mittleren zumutbaren Entfernungsbereichen, Vertaktungs- und Anschlussmöglichkeiten kann ein ÖPNV-Konzept nur scheitern. Leider haben sich die anderen Fraktionen bisher nicht dazu durchringen können professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Auch auf dem ersten Blick vernünftig erscheinende Vorschläge müssen in ein Gesamtkonzept eingebettet sein, das auf die o.g. Kriterien eingeht und den Kreis als Träger der finanziellen Lasten überzeugt.

Unser Vertreter im Ausschuss für Umwelt und Verkehrsplanung, Herr Lukas Schellhorn, wird daher noch einmal die Einbindung eines Fachplaners zur Erstellung eines ÖPNV-Konzeptes beantragen. Für uns ist das Thema ÖPNV zu wichtig, um es an mangelndem Sachverstand scheitern zu lassen.


Druckversion Druckversion