FDP Ortsverband Reinbek

Kulturangebot Reinbek

Ideen zum Kulturangebot gefragt!

Bernd Uwe Rasch
Bernd Uwe Rasch
Reinbek, 02.10.2009. Seit Jahren setzen sich die Mitarbeiter der Stadtverwaltung und Reinbeks Politiker mit dem Kulturangebot in Reinbek auseinander. Das durch die Stadt organisierte Kulturangebot verschlingt jährlich mehr als 700.000,- € Zuschuss, Geld, das an anderer Stelle fehlt. Leider haben die zahlreichen Gespräche und Aktionen der letzten Jahre zu keinerlei Verringerung dieses Defizits geführt. Bei den vor Kurzem durchgeführten Gesprächen mit der Stadtverwaltung haben wir erfahren müssen, dass nur Veranstaltungen die von der Stadt organisiert werden sich zur Kultur zählen dürfen. Der überwiegende Anteil der Veranstaltungen in Schloß, Sachsenwaldforum oder BeGe Neuschönningstedt zählt nach dieser Definition nicht zur Kultur und wurde deshalb in Hinblick auf Verbesserungspotentiale gar nicht erst betrachtet. Wir vertreten die Auffassung, dass nur eine komplette Betrachtung aller Einnahme- und Ausgabepositionen für Schloß und Theater zu Verbesserungen führen kann. Reinbeks Bürger sollen entscheiden, was für sie Kultur ist und nicht ein Amt. Kultur zum Nulltarif wird es jedoch auch bei Ausschöpfung aller Einsparmöglichkeiten nicht geben.

Bernd Uwe Rasch
FDP-Fraktion Reinbek


Druckversion Druckversion