FDP Ortsverband Reinbek

Sportförderung

Arbeit der Vereine würdigen!

Diethard Joppich
Diethard Joppich
Reinbek, 21.03.2011. Die vertraglichen Beziehungen zwischen der TSV Reinbek und der Stadt mussten infolge auslaufender Verträge neu gestaltet und an die aktuellen Bedingungen angepasst werden.
Insbesondere vor dem Hintergrund der finanziellen Lage der Stadt waren dies keine leichten Verhandlungen. Erschwerend wirkte dabei, die bei anderen Fraktionen vorhandene negative Grundeinstellung gegenüber der Arbeit und den Bedürfnissen der TSV Reinbek, die bei einigen Vertretern der Politik zu emotionalen Blockaden führte. Reinbeks Liberale haben sich dafür eingesetzt die Interessen und Wünsche beider Seiten angemessen in den neuen Verträgen zu berücksichtigen. Im Ergebnis sind sinnvolle und finanziell tragbare Regelungen entstanden, welche den Vereinsbetrieb langfristig sichern. Wir bedanken uns an dieser Stelle besonders bei den Verhandlungsführern der TSV Reinbek, die trotz aller Widrigkeiten stets sachlich und konstruktiv zum jetzigen Ergebnis beigetragen haben. Mit dieser Einstellung werden wir gemeinsam auch den letzten Stolperstein, die Reparatur des Daches der Uwe-Plog-Halle, aus dem Weg räumen.

Diethard Joppich
FDP-Fraktion Reinbek


Druckversion Druckversion