FDP Ortsverband Reinbek

Zukunft Bildung

Weiterdenken gefragt!

Bernd Uwe Rasch
Bernd Uwe Rasch
Reinbek, 18. November 2011. Glücklicherweise sind sich alle Reinbeker Fraktionen einig, dass auf die weiter steigenden Schülerzahlen am Sachsenwald Gymnasium Reinbek kurzfristig mit zusätzlichen Raumkapazitäten reagiert werden muss. Um den Haushalt der Stadt Reinbek für 2012 nicht zu sehr zu belasten, plädiert bisher eine Mehrheit dafür, die Erstellung eines Anbaus auf drei Jahre zu strecken ohne die damit verbundenen höheren Projektkosten im Blick zu haben. Schüler, Eltern und Lehrer des Sachsenwaldgymnasiums müssen bei dieser Variante drei Jahre mit einer Baustelle leben. Die Reinbeker Liberalen setzen sich dafür ein, die Baumaßnahme komplett im Jahr 2012 durchzuführen. Über ein einzelnes Haushaltsjahr hinaus gedacht sind dadurch die Gesamtkosten des Projektes wesentlich geringer. In der Tradition liberaler Vernunft müssen auch hier die langfristigen Folgen einer Entscheidung berücksichtigt werden. Gesellschaft und Politik sollten ebenfalls nicht aus dem Auge verlieren, dass es zahlreiche Wege gibt die Hochschulreife zu erlangen und ein erfülltes Berufsleben auch oder gerade ohne Studium möglich ist und bleibt.

Bernd Uwe Rasch
FDP-Fraktion Reinbek


Druckversion Druckversion